Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sprunggelenksverletzung

René Adler fällt gegen Bayern aus

Hamburg, 12.12.2013
René Adler, HSV, Witters

René Adler fällt im Spiel gegen Bayern München aus.

Schlechte Nachrichten für den HSV: Torwart René Adler fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung gegen Bayern München am Samstag aus.

Der HSV muss am Samstag (14.12.) beim FC Bayern München (15.30 Uhr) ohne Nationaltorwart René Adler auskommen. "René Adler wird nicht spielen wegen seiner Sprunggelenksverletzung", sagte HSV-Trainer Bert van Marwijk am Donnerstag, ohne näher darauf einzugehen, wie lange der Keeper ausfällt. Die Verletzung hatte sich Adler am vorigen Wochenende in der Heimpartie gegen den FC Augsburg (0:1) zugezogen.

Auch Westermann, Beister & Ilicevic fehlen

Die Blessur hinderte ihn schon am Mittwoch daran, mit dem Team auf dem Platz zu trainieren. Für den 28-Jährigen will van Marwijk Ersatzmann Jaroslav Drobny einsetzen. "Er macht einen guten Eindruck im Training", erklärte der Coach. Neben Adler werden außerdem Heiko Westermann, Maximilian Beister und der Kroate Ivo Ilicevic fehlen, der Aufgrund von "tragischen Familienumständen" nicht dabei ist, wie Bert van Marwijk auf der Pressekonferenz sagte.

20 Gegentore in drei Partien

In den vergangenen drei Partien gegen Bayern München hat der HSV 20 Gegentore kassiert, zuletzt das unsägliche 2:9.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus