Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

3:0 gegen Spanien

Brasilien gewinnt Confederations Cup

Rio de Janeiro, 01.07.2013
Brasilien gewinnt Confederations Cup

Brasiliens Nationalelf feiert den verdienten Sieg ausgelassen.

Bereits zum dritten Mal in Folge hat die brasilianische Nationalmannschaft den Confederations Cup gewonnen. Im Endspiel schlug die Seleção Weltmeister Spanien.

Der amtierende Welt- und Europameister Spanien ist doch nicht unbesiegbar. Im Finale des heimischen Confederations Cups setzte sich Brasilien souverän mit 3:0 gegen die Überflieger aus Südeuropa durch. Für die spanische Nationalmannschaft war es die erste Niederlage nach 29 Spielen.

Blitzstart im legendären Maracanã

Das Heim-Team aus Brasilien erwischte im legendären Maracana-Stadion in Rio de Janeiro einen Start nach Maß. Nicht einmal zwei Minuten benötigte Stürmer Fred um die Seleção in Führung zu bringen. Auch nach dem Treffer bestimmte Brasilien das Spiel und hatte weitere Möglichkeiten zu erhöhen. Spanien kam nur vereinzelt zu Möglichkeiten. Kurz vor der Pause sorgte Brasiliens Superstar Neymar mit dem 2:0 für einen weiteren Schock für die Spanier – Halbzeit.

Spaniens Weltmeister entzaubert

Die Pause war kaum vorbei, da mussten die erfolgsverwöhnten Spanier ihren nächsten Gegentreffer hinnehmen. Mit seinem zweiten Treffer des Tages sorgte Fred nach 47 Minuten für die frühe Entscheidung. Danach bemühte sich Spanien zwar, ein Treffer gelang aber nicht mehr. Für die traurigen Höhepunkte aus spanischer Sicht sorgten Sergio Ramos, der einen Elfmeter verschoss und Piqué, der mit rot vom Platz flog.

Brasilien zuversichtlich für Heim-WM

"Brasilien hat der Welt gezeigt, dass man es respektieren muss", so Brasiliens Neymar, der zum Spieler des Turniers gewählt wurde. "Das war ein großartiger Sieg gegen die beste Mannschaft der Welt, der zeigt, was für ein tolles Team wir sind." Auch Trainer Felipe Scolari blickt zuversichtlich auf die WM 2014 im eigenen Land: "Wir können die WM gewinnen. Heute wurde ein Weg eingeschlagen."

 

(dpa/slu)

comments powered by Disqus