Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Deutschland wieder Gastgeber

Champions-League-Finale 2015 in Berlin

Berlin, 23.05.2013
Olympiastadion Berlin

Das Berliner Olympiastadion bietet über 70.000 Zuschauern Platz.

Nach 2012 findet das Champions League Finale in zwei Jahren wieder in Deutschland statt. Das Berliner Olympiastadion bekam den Zuschlag.

Letztes Jahr musste sich der FC Bayern München noch im „Finale dahoam“ in der heimischen Allianz-Arena gegen den FC Chelsea aus London geschlagen geben, 2015 findet das Finale in Berlin statt. Das entschied das Exekutivkomitee der UEFA am Donnerstag. Mehrere Städte, die nicht namentlich genannt wurden, hatten sich beworben. 2014 ist Lissabon Gastgeber des Finals der Champions League.

Das Europa-League-Endspiel 2015 wird in Warschau ausgetragen, 2014 in Turin. 

Deutsche Gastgeberqualitäten

Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußball-Bunds, macht die deutschen Gastgeberqualitäten mitverantwortlich für die Zusage. „Ich habe bereits 2012 am Rande des Finales in München bei UEFA-Präsident Michel Platini unseren Wunsch hinterlegt, möglichst schnell wieder so ein Weltereignis auszutragen“, so Niersbach in einer DFB-Mitteilung. „Dass es in so kurzer Zeit geklappt hat, ist eine Anerkennung für unsere Qualitäten als Organisator und Gastgeber.“

Die Vorbereitungen laufen

„Zur Entscheidung der UEFA hat sicher auch beigetragen, wie sich das DFB-Pokalfinale in Berlin in den vergangenen Jahren entwickelt hat“, sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock am Donnerstag. „Wir werden jetzt gemeinsam mit der UEFA, der Stadt Berlin und Hertha BSC in die Planung einsteigen und alles für ein perfekt organisiertes, stimmungsvolles Finale tun“.

(dpa/slu)