Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Länderspiele in den USA

DFB-Elf mit Hamburger Max Kruse

Miami, 28.05.2013
St. Pauli Kruse

Max Kruse trug von 2009 bis 2012 das Trikot des FC St. Pauli.

Am Mittwoch spielt die deutsche Nationalmannschaft gegen die Auswahl von Ecuador, am Sonntag gegen die USA. Mit dabei: Der gebürtige Hamburger Max Kruse.

Die deutsche Nationalmannschaft tritt am Mittwochabend (29. Mai) um 20.30 Uhr in Boca Raton, Florida, gegen Ecuador an. Aufgrund des deutschen Champions League Finals in Wembley fehlen unter anderem die Stars von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München - eine Chance für unerfahrene Neulinge in der Nationalmannschaft.

Vom Vorstadttalent zum Nationalspieler

Besonderes Augenmerk bei den Spielen gegen Ecuador am Mittwoch und die USA liegt auf dem aus Reinbek bei Hamburg stammenden Max Kruse, der zum ersten Mal im DFB-Aufgebot steht. Bundestrainer Jogi Löw ist begeistert vom ehemaligen St. Pauli-Profi: „Max hat beim Training einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Er hat eine gewisse Frechheit, macht gute Laufwege. Ich halte ihn für einen schlauen Stürmer, der schwer zu berechnen ist“, schwärmt Löw. Neben Kruse warten auch der Mainzer Nicolai Müller und die Leverkusener Sidney Sam und Philipp Wollscheid auf ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Podolski als Führungsspieler

Vielen noch als unbekümmerter Jungspund in Erinnerung, ist Lukas Podolski mittlerweile einer der erfahrensten Nationalspieler aller Zeiten. Der Offensivmann von Arsenal London, mittlerweile 27 Jahre alt, liegt zusammen mit Jürgen Klinsmann und 108 Einsätzen auf Platz 3 hinter Miroslav Klose und Lothar Matthäus. Er soll in den kommenden Spielen Verantwortung übernehmen.

Zum zweiten Mal gegen Ecuador

Die deutsche Nationalmannschaft tritt erst zum zweiten Mal in ihrer Länderspielgeschichte gegen Ecuador an. Beim letzten Aufeinandertreffen bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland konnte Deutschland sein Gruppenspiel gegen die Südamerikaner mit 3:0 für sich entscheiden.

Klinsmann mit Vorfreude

Mit großer Vorfreude blickt US-Coach und Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann auf das Spiel am Sonntag (2. Juni) gegen sein altes Team. Laut Klinsmann habe Löw „die Möglichkeit, schon die nächste Generation zu begutachten, die auch wahnsinnig viel Talent mitbringt. Darum wird Deutschland von der ganzen Welt beneidet.“

(dpa/slu)