Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schock beim HSV

Van der Vaart bei Länderspiel verletzt

Hamburg, 20.11.2013
Rafael van der Vaart verletzt

Kein schönes Bild: van der Vaart wird mit Schmerzen ausgewechselt und muss dabei gestützt werden.

Riesen-Schock: HSV-Star Rafael van der Vaart wurde beim Länderspiel der Niederlande gegen Kolumbien böse gefoult und hat sich schwer verletzt.

Diese Nachricht ist ein absoluter Schock für HSV-Fans: Kapitän Rafael van der Vaart hat sich im Testspiel der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft vermutlich schwer verletzt. Der Spielmacher vom HSV zog sich am Dienstag beim 0:0 gegen Kolumbien in Amsterdam bei einem Zweikampf mit Abel Aguillar (44. Minute) nach ersten Eindrücken eine Knöchelverletzung zu und musste ausgewechselt werden.

Schwere der Verletzung noch nicht klar

Abel Aguilar grätschte van der Vaart böse um und verletzte dabei seinen rechten Knöchel. Der 30-Jährige musste sofort ausgewechselt werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Es wird befürchtet, dass van der Vaart nun wochenlang pausieren muss. Wie schlimm es den Topscorer vom HSV erwischt hat, steht erst im Laufe des Tages nach seiner Rückkehr in Hamburg fest. Die Rückrunde dürfte aber ersten Einschätzungen zu Folge gelaufen sein. Besonders bitter für den HSV und seinen Kapitän: van der Vaart war über die letzten Monate hinweg der beste Hamburger und mit sechs Siegen und sechs Vorlagen auch Topscorer. Nun muss der HSV wohl erstmal ohne seinen Kapitän auskommen.

Das nächste Spiel für den HSV steht am Sonntag (24.11.) an. Dann wird zu Hause gegen Hannover 96 gespielt. 

(lhö)

comments powered by Disqus