Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Völlig überraschend

St. Pauli entlässt Michael Frontzeck

Hamburg, 06.11.2013
Michael Frontzeck

Der FC St. Pauli hat Michael Frontzeck gefeuert.

Der FC St. Pauli hat sich völlig überraschend von Trainer Michael Frontzeck getrennt.

Diese Nachricht kommt völlig überraschend: Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat sich von Trainer Michael Frontzeck getrennt. Das bestätigten der Coach und der Club am Mittwoch. "Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen", sagte Präsident Stefan Orth. Frontzeck habe mitgeteilt, dass er nach Saisonende nicht mehr für den Verein tätig sein wolle, da dieser seiner Forderung nach einer sofortigen Vertragsverlängerung nicht nachgekommen sei.

Frontzeck reagierte mit Verwunderung

"Wir haben einen Fahrplan vorgegeben, der Gespräche im Winter vorsah. Diesen hat Michael Frontzeck nicht akzeptiert", sagte Sportdirektor Rachid Azzouzi. Die Mannschaft werde nun vom bisherigen Co-Trainer Roland Vrabec betreut. Frontzeck reagierte mit Verwunderung auf seine Beurlaubung. "Es war überraschend - nicht nur für mich, sondern auch für die Leute, die mit mir zusammenarbeiten, und für die Mannschaft. Aber es ist halt manchmal so", sagte der Coach der Nachrichtenagentur dpa.

Er hatte am 3. Oktober 2012 beim Kiez-Club den Trainerposten von dem beurlaubten André Schubert übernommen.

Der FC St. Pauli steht derzeit auf dem achten Tabellenplatz der 2. Bundesliga. Das nächste Spiel ist gegen Cottbus.

(lhö/dpa)

comments powered by Disqus