Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

DFB-Pokal-Auslosung

HSV spielt gegen Köln

Hamburg, 30.09.2013
HSV, Greuther Fürth, Pierre-Michel Lasogga, Tor, Witters

Achtelfinale: Der HSV spielt im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln. 

Der HSV muss im DFB-Achtelfinale gegen den 1. FC Köln ran. Das hat die Auslosung am Sonntag (29.09.) ergeben.

Der Hamburger SV muss in der nächsten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Köln ran - und ist mit dem Los für das Achtelfinale zufrieden. Nachdem Bundestrainer Joachim Löw den Hanseaten am Sonntag den derzeitigen Zweitliga-Spitzenreiter zugelost hatte, sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer: "Ich freue mich für unsere Fans, dass es wieder ein Heimspiel geworden ist. Wir wollen das Heimrecht nutzen und unbedingt ins Viertelfinale einziehen." Der HSV, der am Sonntag seinen 126. Geburtstag feierte, hatte die Runde der letzten 16 durch ein 1:0 über die SpVgg Greuther Fürth erreicht.

Das Achtelfinale wird am 3. und 4. Dezember ausgetragen.

Jansen hofft auf Nationalteam-Einsatz

Unterdessen hofft Marcell Jansen nach dem Ausfall von Marcel Schmelzer und seiner eigenen Genesung auf die rasche Rückkehr in den Kreis des deutschen Nationalteams. Der 27 Jahre alte Linksverteidiger, der wegen eines gebrochenen Zehs Bundestrainer Joachim Löw zuletzt absagen musste, hat in der Vorwoche ohne Probleme drei HSV-Pflichtspiele absolviert und fühlt sich fit für die WM-Qualifikationsspiele am 11. Oktober in Köln gegen Irland und am 15. Oktober in Stockholm gegen Schweden. "Für mich war es jetzt eine schöne Woche mit drei Spielen über jeweils 90 Minuten. Dadurch bekommt man Fitness und Rhythmus", sagte Jansen der "Bild". Während seine Zehen-Verletzung "komplett ausgeheilt" sei, fällt der Dortmunder Schmelzer nach einem Faserriss rund drei Wochen aus. Damit steigen die Chancen auf eine Berufung am Freitag durch Löw für Jansen. Der zählte am Samstag beim 2:2 (1:1) des HSV in der Bundesliga bei Eintracht Frankfurt zu den besten Hanseaten und erzielte kurz vor Schluss das Tor zum Endstand.

(dpa/lhö)

Lest auch: Neuer HSV-Trainer: Bert van Marwijk offiziell vorgestellt

Der HSV hat am Mittwochvormittag den Niederländer Bert van Marwijk offiziell als neuen Trainer vorgestellt.

comments powered by Disqus