Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger SV

Fink begnadigt Mancienne und Rajkovic

Hamburg, 11.09.2013
Raijkovic und Mancienne

Michael Mancienne und Slobodan Rajkovic gekommen beim HSV eine neue Chance.

Die aussortierten Verteidiger Michael Mancienne und Slobodan Rajkovic dürfen wieder in der ersten Mannschaft des HSV trainieren.

Der HSV hat die Spieler Michael Mancienne und Slobodan Rajkovic begnadigt. Sie dürfen fortan wieder mit der ersten Mannschaft trainieren. "Sie haben sich ja nichts zuschulden kommen lassen", sagte Trainer Thorsten Fink am Mittwoch (11. September) der "Bild"-Zeitung. Vor wenigen Tagen noch hatte Sportchef Oliver Kreuzer erklärt, dass es für das Duo "keinen Weg zurück" gebe von der Regionalliga-Mannschaft zum Profi-Team. "Sonst machen wir uns ja lächerlich", sagte der Sportchef.

Tesche und Kacar weiter in Regionalliga

Kreuzer, der gerade um Urlaub ist, hat Fink eine E-Mail geschrieben, nachdem er von der Kehrtwende erfahren hatte. "Oliver hat mit geantwortet, er habe zwar immer was anderes kommuniziert. Aber wenn ich das will, wird das auch so gemacht", wird Fink zitiert. Robert Tesche und Gojko Kacar hingegen müssen beim Regionalliga-Team bleiben.

van der Vaart macht sich im UKE fit

Rafael van der Vaart arbeitet hart daran, seine muskulären Probleme zu überwinden. Der Kapitän und Spielmacher der Mannschaft legte im UKE Athleticum ein Spezialtraining ein.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus