Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer HSV-Trainer

Bert van Marwijk offiziell vorgestellt

Hamburg, 25.09.2013
Bert van Marwijk, HSV, Trainer, Hamburg, Witters

Bert van Marwijk soll den HSV wieder ins Mittelfeld führen.

Der HSV hat am Mittwochvormittag den Niederländer Bert van Marwijk offiziell als neuen Trainer vorgestellt.

Der Niederländer Bert van Marwijk will mit dem gestrauchelten HSV  schnell Anschluss an das Mittelfeld der Fußball-Bundesliga finden. "Natürlich hätte ich auch lieber, dass der HSV um die Meisterschaft spielt, aber das hier ist auch eine Herausforderung", sagte der 61-Jährige bei seiner Vorstellung am Mittwoch im Volkspark. Und ergänzte: "Wir müssen so schnell wie möglich wegkommen da unten."

Zweijahresvertrag mit Option

Der ehemalige Bondscoach ist beim Tabellen-16. der Nachfolger von Thorsten Fink, von dem sich die Hanseaten in der Vorwoche nach fast zwei Jahren getrennt hatten. Van Marwijk soll rund 1,4 Millionen Euro Jahresgehalt und einen Zweijahresvertrag mit Option für eine weitere Spielzeit erhalten.

Kommen die aussortierten Spieler zurück?

Der neunte HSV-Coach in zehn Jahren will den vor Saisonbeginn aussortierten Spielern Slobodan Rajkovic, Robert Tesche, Michael Mancienne und Gojko Kacar möglicherweise wieder eine Chance bei den Profis geben. "Bert van Marwijk wird mit allen vier Spielern ein persönliches Gespräch führen und dann entscheiden, wie es weitergeht. Das war sein persönlicher Wunsch", sagte HSV Sportdirektor Oliver Kreuzer. Fink wollte zumindest Rajkovic und Mancienne eine Rückkehr offenhalten, doch da hatte Kreuzer sein Veto eingelegt. Das Quartett sollte sich nur fithalten, um dann im Winter verkauft zu werden.

(dpa / ste)

 

comments powered by Disqus