Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Steuerhinterziehung?

Strafbefehl gegen Rummenigge

Landshut, 22.09.2013
Rummenigge, Bayern

Bayern-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge.

Weil er bei der Einreise die Einfuhr-Umsatzsteuer nicht bezahlen wollte, läuft offenbar ein Strafbefehl gegen Rummenigge.

Das Amtsgericht Landshut hat offenbar Strafbefehl gegen den Bayern-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge erlassen.

Teure Geschenke

Dabei geht es laut Focus-Bericht um Steuerhinterziehung. Rummenigge hat Anfang des Jahres zwei Rolex-Uhren im Wert von rund 100.000 Euro im Wüstenstaat Katar geschenkt bekommen. Bei der Einreise am Flughafen München hat er die Ankunftshalle verlassen wollen, ohne die Einfuhr-Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent zu bezahlen.

Bald vorbestraft?

Bei einem Strafbefehlsverfahren kommt es zu einer rechtskräftigen Verurteilung ohne mündliche Hauptverhandlung. Dass heisst: Wenn Rummenigge den Strafbefehl akzeptiert, ist er vorbestraft.

(tr/kru)

comments powered by Disqus