Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

WM-Qualifikation

Wer ist bei der WM dabei, wer muss zittern?

Hamburg, 11.09.2013
Deutschland Schweden 4:4 WM Qualifikation

Die WM-Qualifikation geht in die entscheidende Phase.

Italien und die Niederlande sind schon sicher bei der WM 2014 dabei. Wie sieht es mit den anderen europäischen Teams aus?

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist nach dem glanzlosen aber ungefährdeten 3:0 Sieg gegen die Färöer Inseln so gut wie sicher für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien qualifiziert. Im Oktober müssen die Spieler von Bundestrainer Joachim Löw noch gegen Irland und in Schweden bestehen, um die Teilnahme perfekt zu machen.

Italien und Holland sicher dabei

Rechnerisch uneinholbar an der Spitze ihrer Gruppen und damit sicher bei der WM dabei sind die Mannschaften von Italien und die der Niederlande. Die Squadra Azzura setzte sich knapp mit 2:1 gegen Tschechien durch, während die Niederlande in Andorra einen 2:0-Sieg erspielten.

England zittert in Gruppe H

Die Konstellation in der Qualifikationsgruppe H ist besonders spannend. Dort liegt England zwar an der Tabellenspitze, die Ukraine, Montenegro und Polen liegen allerdings knapp dahinter. An den letzten beiden Spieltagen gibt es also einen Vierkampf um die vorderen beiden Plätze, die zur direkten Teilnahme, bzw. zur Teilnahme an den Play-Off-Spielen berechtigen.

Belgien und Schweiz mit guten Aussichten

Die Belgier und die Schweizer Nationalmannschaft haben sehr gute Aussichten, sich direkt für die WM zu qualifizieren. Beide führen ihre Gruppen jeweils mit fünf Punkten Vorsprung an. In der Gruppe F liefern sich Russland und Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo einen heißen Kampf um den Gruppensieg, in der Gruppe G duellieren sich Bosnien-Herzegowina und Griechenland, die beide punktgleich an der Spitze liegen. Die gleiche Konstellation gibt es in der Gruppe I, wo Europameister Spanien mit Frankreich gleichauf an Position eins sind.

(slu)

comments powered by Disqus