Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Banane gegessen

Alves reagiert cool auf rassistische Fans

Barcelona, 28.04.2014

Coole Reaktion: Dani Alves isst eine Banane.

Was für eine geniale Reaktion: Als gegnerische Fans Bananen auf den Barcelona-Verteidiger Dani Alves werfen, reagiert er einfach mit Humor.

Rassismus ist in den Fußballstadien dieser Welt leider immer noch ein großes Problem - so auch in der spanischen Liga. Das haben einige "Fans" jetzt am Wochenende mal wieder bewiesen. Beim Spiel Villarreal gegen Barcelona wird Barcas Verteidiger Dani Alves immer wieder rassistisch beschimpft. Bei einer Ecke für den FC Barcelona werfen einige Villarreal-Fans dann sogar Bananen auf das Spielfeld und in Richtung von Alves. Doch wie der dunkelhäutige Spieler dann reagiert, ist einfach genial: Alves bückt sich cool nach unten, schnappt sich eine Banane, schält sie - und stopft sich ein Stück vom Obst einfach in den Mund. Und das mitten im Spiel.

Alves spielt cool weiter

Als wäre nichts gewesen, tritt Alves nach der coolen Aktion ganz locker die Ecke. "Wir leiden unter solchen Dingen in Spanien schon lange. Du musst es mit einer Dosis Humor nehmen. Wir werden die Dinge nicht so leicht ändern. Wenn Du dem Ganzen nicht die Bedeutung gibst, werden sie ihre Ziele nicht erreichen", wird Alves nach dem Spiel zitiert.

Alves ist in kurzer Zeit so zum absoluten Held im Internet geworden. In sozialen Netzwerken werden in Sekundentakt Videos und Fotos von der Aktion geteilt.

(lhö)

comments powered by Disqus