Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg SV

Innenverteidiger Johan Djourou bleibt

Hamburg, 08.08.2014
Behrami, Djourou, HSV, Witters

Johan Djourou bleibt nun beim HSV. Hier spielt er gerade neben ebenfalls Neuzugang Valon Behrami.

Der Hamburger SV freut sich über ein neues Mitglied. Innenverteidiger Johan Djourou spielt jetzt offiziell für den Bundesligisten.

Die erste Bundesliga startet am 22. August und neben den anderen Bundesligisten hält auch der HSV momentan Ausschau nach neuen Spielern. Neben Nicolai Müller konnte nun auch der Schweizer Fußball-Nationalspieler Johan Djourou für den Hamburger SV verpflichtet werden.

Bisher von Hannover ausgeliehen

Vergangene Saison hatte sich der Hanseatische Bundesligist Djourou als Abwehrspieler vom FC Arsenal ausgeliehen. Zuvor wurde er von Arsenal für ein halbes Jahr an Hannover ausgeliehen. Auf seiner Club-Homepage bestätigte der FC Arsenal die Übernahme. Bis 2015 hatte der Innenverteidiger eigentlich noch seinen Vertrag in London laufen. Über die Ablösesumme wurde bisher nichts bekannt.

Bisher fünf Neuzugänge

Neben Johan Djourou und Nicolai Müller gibt es drei weitere Neuzugänge beim "Bundesliga-Dino". Die neuen offiziellen Kollegen sind Pierre-Michael Lasogga, der zuvor nur von Hertha BSC ausgeliehen war und für den eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro bezahlt wurde. Außerdem kommt für die kommende Saison Zoltan Stieber von Greuther Fürth für 1,2 Millionen Euro dazu und Valon Behrami vom SSC Neapel für 3,5 Millionen. Finanziert wurden die Übernahmen von einem 17-Millionen-Euro-Darlehen des HSV-Investors Klaus-Michael Kühne.

(pgo)

comments powered by Disqus