Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

In trockenen Tüchern

Brasilianer Cleber wechselt zum HSV

Hamburg, 27.08.2014
HSV-Neuzugang Cleber Innenverteidiger

Cleber Reis spielt ab sofort für den HSV.

Der HSV hat die Verpflichtung für den 23-jährigen Innenverteidiger Cleber am Mittwoch (27.08) bekanntgegeben.

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat die Verpflichtung des Brasilianers Cleber Janderson Pereira Reis perfekt gemacht. Wie der HSV (27.08) mitteilte, sind die Ablöse-Modalitäten für den 23 Jahre alten Innenverteidiger geklärt.

Vierjahresvertrag für Cleber

Der Abwehrspieler, der bereits vor einer Woche den Medizincheck bestanden hatte, unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Bisher hatte der drei Millionen Euro teure Spieler des Erstligisten Corinthians São Paulo nur mit einer Gastspielgenehmigung mittrainiert. "Er ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, den wir auch aufgrund der Perspektive verpflichtet haben. Unsere Aufgabe ist es nun, ihn schnellstmöglich zu integrieren", sagte Trainer Mirko Slomka in der Mitteilung. In der vergangenen Saison absolvierte Cleber bei Corinthians, dem Klub von Ex-HSV-Stürmer Paolo Guerreo, 31 Partien in der Liga und erzielte dabei drei Tore.

Erster Auftritt gegen SC Paderborn

Damit kann Cleber bereits am Samstag im Heimspiel gegen den SC Paderborn mitwirken. "Er ist ein sehr aggressiver Innenverteidiger, der auf dem Platz auch mal dazwischen hauen kann und mit viel Leidenschaft agiert. Er gibt auf dem Platz deutlich zu erkennen, dass er keinen Meter hergeben will", sagte der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer über die Spielweise des Brasilianers. Vor zwei Wochen war der Vorstandsvorsitzende nach Brasilien geflogen, um sich noch einmal persönlich ein Bild vom neuen Abwehrspieler zu machen. "Er ähnelt in manchen Aktionen Khalid Boulahrouz", so Beiersdorfers Einschätzung. Auf dem Platz stehen wird der Fußballer mit einer etwas kürzeren Form seines Namens auf dem Trikot und der Nummer 3: Cleber Reis. 

(dpa/san)

comments powered by Disqus