Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Milliardär will keine Anteile

HSV muss Kühne-Darlehen zurückzahlen

Hamburg, 19.12.2014
Klaus-Michael Kühne

Der HSV muss Milliardär Klaus-Michael Kühne sein 25 Millionen Darlehen zurückzahlen.

Klaus-Michael Kühne will sein 25 Millionen Darlehen nicht in HSV-Anteile umwandeln. Dadurch könnte der HSV Probleme bekommen.

Milliardär Klaus-Michael Kühne will sein 25 Millionen Darlehen nicht in Anteile an der Fußball-Aktiengesellschaft des Hamburger SV umwandeln. Damit muss der Fußball-Bundesligist das Geld bis 2017 in drei Raten an den Unternehmer zurückzahlen.

Optionsrecht nicht wahrgenommen

"Herr Kühne wird sein bis Ende dieses Jahres vereinbartes Optionsrecht nicht wahrnehmen", sagte HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein dem Hamburger Abendblatt und der Bild-Zeitung. Hätte Kühne den Kredit umgewandelt, besäße er 7,6 Prozent an der HSV-AG.

Probleme mit neuer Lizenz?

Spekuliert wird nun, ob die Rückzahlung des Kredits dem HSV Probleme bei der Lizenzerteilung für das Spieljahr 2015/16 bereiten könnte.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus