Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chaos beim HSV

Wäre Felix Magath der Retter?

Hamburg, 11.02.2014
Felix Magath, VFL Wolfsburg, HSV, Trainer, Geschäftsführer, Sportdirektor, Witters

Könnte Felix Magath den HSV retten?

Der HSV gibt auf allen Ebenen ein trauriges Bild ab. Sportlich droht der Abstieg, in der Vereinsführung liegen die Entscheidungsträger im Streit.

Der Aufsichtsrat debattierte knapp acht Stunden, Bert van Marwijk genügten am Montag (10.02.) wenige Worte, um die desaströse Lage beim taumelnden Hamburger SV auf den Punkt zu bringen. "Ich habe das Gefühl, wenn es so weitergeht, dass der Verein sich selber zerstört. Das ist unglaublich schade für den schönen Verein", sagte der umstrittene niederländische Coach des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV am Montag. Fragen ließ der frühere Bondscoach vor dem Pokalviertelfinale seiner Mannschaft gegen die Übermannschaft des FC Bayern München am Mittwoch nicht zu. Weitere Ausführungen zu seiner Gemütslage waren auch nicht nötig am Tag nach der vorerst abgeblasenen Revolution beim Bundesliga-Gründungsmitglied.

Keine Einigkeit beim Thema Magath

Van Marwijk sind die Turbulenzen der vergangenen Tage unter die Haut gegangen. Sportlicher Absturz seiner Mannschaft, Fan-Ausschreitungen gegen Spieler und dazu das Gezerre um seinen Posten. Der Vorstand will ihn behalten, einige Aufsichtsratsmitglieder nicht. In einer achtstündigen Sitzung hatte das Kontrollgremium am Sonntagabend getagt, um den Weg für den favorisierten Felix Magath freizumachen. Dafür hätten Vorstands- und Sportchef weichen müssen. Einigkeit wurde nicht erzielt.

Bezeichnend für den HSV: Die Kontrolleure waren nach ihrer Tagung tags zuvor durch die Tiefgarage des Hotels geflüchtet. Bloß nichts sagen, lautete die Devise. Der angedachte Sturz von Sportchef, Vorstandschef und Trainer fiel vorerst aus. Der vermeintliche Heilsbringer Magath muss warten. Für die Revolution mit dem Helden von einst als starkem Mann gab es im Aufsichtsrat offensichtlich keine Mehrheit. Acht der elf Mitglieder hätten sich dafür entscheiden müssen. Folglich bleiben van Marwijk, Sportchef Oliver Kreuzer und Vorstandsvorsitzender Carl Jarchow vorerst im Amt.

Wäre Magath der Retter?

Aber was meinen Sie? Wäre Felix Magath denn wirklich der Retter für den HSV? Könnte er den Bundesliga-Dino wieder auf Kurs bringen? Stimmen Sie bis Mittwoch (12.02.2014) um 7:30 Uhr ab!

Was meinen Sie: Ist Felix Magath der HSV-Retter?

Ja
79,18 %
Nein
20,82 %

comments powered by Disqus