Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Frage um Nachfolger geklärt?

Slomka ist neuer HSV-Trainer

Hamburg, 16.02.2014
Mirko Slomka, Trainer, Fußball, Hannover 96

Kann Mirko Slomka den Hamburg SV vor dem Abstieg retten?

Mirko Slomka soll den HSV vor dem erstmaligen Abstieg in die 2. Liga retten. Am Mittag will der Hamburger Verein seinen neuen Trainer offiziell vorstellen.

Nach der Pleite beim Tabellenletzten Eintracht Braunschweig und der Trennung von Trainer Bert van Marwijk geht beim Hamburger SV die Angst um: Kann überhaupt noch jemand den Absturz des dienstältesten Fußball-Bundesligisten stoppen?

Bert van Marwijk ist Geschichte, nun soll es Mirko Slomka richten. Am Mittag will der HSV seinen neuen Trainer offiziell vorstellen. Der 46-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2016, der ihm pro Jahr eine Million Euro einbringen und auch für die 2. Liga gelten soll.

Erstes Training steht bevor

Slomka übernimmt damit den Posten von Bert van Marwijk, der am Samstagabend (15.02.2014) nach der 2:4-Niederlage des HSV bei Eintracht Braunschweig entlassen wurde. Schon morgen soll der 46-Jährige das Training im Volkspark leiten.

Mitglieder des Aufsichtsrates wollen zurücktreten

Mit Ulrich Klüver und Marek Erhardt sind Freitag (16.02.0204) zwei Aufsichtsräte zurückgetreten, weitere werden im Tagesverlauf offenbar folgen. Die erste Mammutaufgabe gegen Borussia Dortmund muss Mirko Slomka am kommenden Samstag ohne Kapitän Rafael van der Vaart bewältigen - der Niederländer hat sich eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen und fällt zwei bis drei Wochen aus.

Der HSV hat in 51 Jahren Bundesliga immer in der ersten Liga gespielt, momentan belegt der Verein allerdings den vorletzten Tabellenplatz.

(eli)