Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

0:0 Unentschieden

St. Pauli tritt im Aufstiegskampf auf der Stelle

Hamburg, 22.03.2014
FCSt Pauli gegen Ingolstadt

Kein guter Tag für den Aufstiegskandidaten St. Pauli. Gegen Ingolstadt reichte es nur zum 0:0.

Am Samstag (22.03) kam der FC St. Pauli vor heimischen Publikum nicht über ein 0:0 gegen den FC Ingolstadt hinaus.

Der FC St. Pauli hat mit einem torlosen Unentschieden gegen den FC Ingolstadt den Sprung auf den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Mit einem 0:0 bleibt Pauli mit 42 Punkten einen Zähler hinter dem drittplatzierten SC Paderborn auf Platz vier der Tabelle.

Enttäuschendes Spiel

Der FC St. Pauli zeigte sich bei dem Auftritt im Millerntorstadion vor 28.000 Fans nicht in der Verfassung eines Aufstiegskandidaten. Phasenweise hatten die abstiegsbedrohten Bayern die Nase vorn und die besseren Chancen. Kaum ein Spielzug schien durchdacht und Auch  die Abwehr der Hamburger machte keinen sicheren Eindruck. Um ein Haar hätte Collin Quaner die Gäste gleich zwei Mal in Führung bringen können. Er traf in der 41. Minute allerdings nur die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit (61.) verfehlte er das Hamburger Tor nur knapp. "Wir sind nicht ins Spiel gekommen", gestand St. Pauli-Trainer Roland Vrabec nach der Partie ein. "Wir haben defensiv keinen Zugriff bekommen und sind dem Gegner nur hinterhergelaufen", so der Pauli-Trainer weiter.

Elfmeter gefordert

In der zweiten Halbzeit forderten die Hamburger vergeblich einen Elfmeter, nachdem Ingolstadts Abwehrspieler Andre Mijatovic Mittelfeldspieler Fin Bartels im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ließ jedoch weiterspielen.

 

(dpa/ san)

comments powered by Disqus