Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verletzungssorgen beim HSV

Fällt Lasogga auch gegen Nürnberg aus?

Hamburg, 12.03.2014
Pierre-Michel Lasogga. HSV, Witters

Pierre-Michel Lasogga droht auch gegen Nürnberg auszufallen.

Der Einsatz von Pierre-Michel Lasogga am Sonntag ist weiterhin fraglich. Der HSV-Stürmer laboriert weiterhin an seiner Muskelverhärtung.

Das Verletzungspech beim HSV scheint anzuhalten. Am Sonntag kommt der 1. FC Nürnberg in den Volkspark und es scheint, als wenn Pierre-Michel Lasogga auch dieses Spiel nur von der Verletztenbank verfolgen wird. Der HSV-Stürmer hatte sich im Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Chile eine Muskelverhärtung im linken Oberschenkel zugezogen und musste schon im Spiel gegen Frankfurt (1:1) pausieren. 

Zoua erneut für Lasogga?

Am Dienstag trainierte Lasogga deshalb weiterhin individuell. "Es sieht aktuell danach aus, dass er auch Sonntag gegen Nürnberg nicht spielen kann", so Trainer Mirko Slomka in der "Bild". Sollte Lasogga bis zum Heimspiel am Sonntag (15:30 Uhr) nicht fit werden, fehlt dem HSV weiterhin sein bester Torschütze (11 Treffer). Für ihn könnte erneut Jacques Zoua (bisher nur ein Tor) von Beginn an spielen. Ebenfalls fraglich ist der Einsatz von Petr Jiracek, der am Dienstag auch individuell trainierte.

Van der Vaart zurück im Mannschaftstraining

Kapitän Rafael van der Vaart meldete sich dagegen zurück im Mannschaftstraining. Mirko Slomka ließ den 31-jährigen Niederländer, der seine Grippe auskuriert hat, am Dienstag im A-Team auflaufen, der Venezolaner Tomas Rincon musste in die B-Mannschaft weichen. Auch Abwehrspieler Lasse Sobiech war nach seiner Gehirnerschütterung wieder dabei.

 

(dpa / ste)

comments powered by Disqus