Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

DFB-Pokal-Aus

St. Pauli verliert gegen Dortmund

Hamburg, 29.10.2014
St. Pauli, Dortmund, DFB, Pokal

Lieferten sich einige harte Zweikämpfe: Pauli-Kapitän Gonther und Dortmund-Stürmer Ciro Immobile.

Trotz eines tapferen Auftritts am Dienstagabend (29.10) musste sich der FC St. Pauli mit 0:3 gegen Borussia Dortmund geschlagen geben.

Die große Überraschung am DFB-Pokal-Abend im ausverkauften Millerntor-Stadion blieb aus. Zwar zeigten die Spieler des FC St. Pauli großen Willen, konnten aber am Ende eine 0:3-Niederlage gegen Favorit Borussia Dortmund nicht verhindern. Damit hat die Mannschaft von Trainer Thomas Meggle den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals verpasst.

Dennoch von den Fans bejubelt

Die Pauli-Fans bejubelten ihr Team nach Abpfiff der Partie aber trotzdem für das Engagement, das es gezeigt hatte. Am Ende hat der Widerstand gegen die spielerische und individuelle Klasse der Borussia aus Dortmund einfach nicht gereicht. Die anfangs starke Konzentration ließ gegen Ende der ersten Halbzeit immer mehr nach. Für die Dortmunder trafen noch vor Pausenpfiff Immobile (33.) und Reus (44.). Shinji Kagawa sorgte dann in der 86. Spielminute mit seinem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Ein weiterer Schlag für das Team und Trainer Meggle. Bereits am Samstag (25.10) musste der FC St. Pauli eine 0:4-Niederlage gegen Karlsruhe einstecken und steht derzeit auf Platz 16 der 2. Bundesligatabelle.

Großes Kino vor dem Spiel

Beim Einlaufen der beiden Mannschaften, wurden die Spieler auch von Kindern mit Einschränkungen begleitet. Drei Kinder in Rollstühlen wurden von den St. Pauli-Kickern zur Mittellinie geschoben. "Ganz großes Kino", heißt es auf Facebook. "Allein für die Aktion gehört euch der Cup!", schreibt ein anderer User. Mit der Einlaufaktion leistet der FC St. Pauli einen aktiven Beitrag zur Inklusion im Fußball. "Ganz großes Kino!"

(jmü)

comments powered by Disqus