Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Massenschlägerei

Fans griffen Polizisten nach Schalke-Spiel an

Gelsenkirchen , 19.10.2014
Randalierer: Wieder Polizisten angegriffen

Drei Polizisten mussten nach den Auseinandersetzungen ins Krankenhaus gefahren werden. (Symbolfoto)

Schalke gewann am Samstagabend (18.10) 2:0 gegen Hertha. Nach dem Spiel forderten Ausschreitungen zwischen Fans und Polizisten zwölf Verletzte.

Nachdem Schalke 2:0 gegen den Hertha BSC gewonnen hatte, kam es vor dem Gelsenkirchener Hauptbahnhof zu einer wüsten Massenschlägerei. Zwölf Polizisten sind bei den Auseinandersetzungen verletzt worden. Drei von ihnen mussten im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Ein Randalierer wurde festgenommen.

Schalke-Fans greifen mit Böllern an 

Wie die Polizei mitteilte, hatten gegen 21:40 Uhr Schalke-Anhänger vor dem Hauptbahnhof in Gelsenkirchen die Polizei mit Böllern und Flaschen beworfen. Als kurz darauf der Berliner Buskonvoi am Bahnhof hielt, kam es zwischen den verfeindeten Fans zu einer wilden Prügelei. Neben den zwölf Verletzten kam es auch zu etlichen Sachbeschädigungen. So wurden etwa Geschäfte, Lokale, der Bahnhof und Polizeiautos beschädigt. Der Sonderzug der Bundesliga konnte erst verspätet abfahren.

(dpa/asc)

comments powered by Disqus