Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Außergerichtliche Einigung

HSV zahlt Kreuzer rund 800.000 €

Hamburg, 08.09.2014
Peter Knäbel,  Technische Direktor Schweizer Fußball-Verband, HSV

Laut "Sky Sport News" übernimmt Peter Knäbel ab Oktober das Amt des HSV-Sportdirektors.

Der HSV und sein ehemaliger Sportchef Oliver Kreuzer haben sich auf eine Abfindung von 800.000 Euro geeinigt.

Der HSV und sein früherer Sportdirektor Oliver Kreuzer haben die für diesen Montag angesetzte Verhandlung vor dem Arbeitsgericht abgesagt. Das teilte das Arbeitsgericht der Hansestadt wenige Stunden vor dem Termin mit. Beide Seiten einigten sich außergerichtlich.

Kündigung nach einem Jahr

Nach Informationen Hamburger Medien soll Kreuzer eine Abfindung von rund 800.000 Euro erhalten. Der HSV hatte seinem Sportdirektor nach nur einer Saison im Verein zum 31. August 2014 gekündigt. Sein Dreijahresvertrag ist bis zum 30. Juni 2016 datiert.

Einigung mit Nachfolger gefunden?

Wie "Sky Sport News" meldet, soll Kreuzers Nachfolger Peter Knäbel im Oktober seinen Job als neuer HSV-Sportdirektor antreten. Der bisherige Technische Direktor des Schweizer Fußball-Verbandes ist sich demnach mit den Norddeutschen einig geworden. HSV-Vorstandsmitglied Carl-Edgar Jarchow bestätigte die Einigung, die der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer ausgehandelt hat: "Ja, ich gehe davon aus, dass er in Kürze hier anfängt." Der 47-jährige ehemalige Profi des FC St. Pauli soll am Volkspark das sportliche Geschehen leiten.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus