Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV

Schlüsselbeinbruch bei Lewis Holtby

Abu Dhabi, 16.01.2015
Lewis Holtby Schlüsselbeinbruch

Bitter: Lewis Holtby hat sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und fehlt rund zehn Wochen.

Bittere Nachrichten aus dem HSV-Trainingslager: Mittelfeld-Spieler Lewis Holtby hat sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Lewis Holtby hat sich beim Testspiel im Trainingslager des Hamburger SV in Abu Dhabi einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag auf seiner Homepage mitteilte, habe sich der Verdacht bestätigt. "Das ist
natürlich ganz bitter für Lewis. Es tut mir unheimlich Leid für ihn. Wir werden ihn mit all unseren Mitteln unterstützen", sagte Trainer Josef Zinnbauer. Der HSV-Coach muss nach Vereinsangaben voraussichtlich rund zehn Wochen auf Holtby verzichten.

Verletzung im Testspiel gegen Frankfurt

Der Mittelfeldspieler war am Donnerstag beim 3:2 gegen den Ligarivalen Eintracht Frankfurt in der Schlussphase ausgewechselt worden. Er war erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden und zehn Minuten vor dem Ende nach einem Zweikampf mit Eintracht-Profi Martin Lanig auf die Schulter gefallen.

Comeback von Beister

Unterdessen hat Maximilian Beister nach einjähriger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback beim HSV gefeiert. Der Stürmer erzielte am Donnerstag beim 3:2-Testspielsieg im Trainingslager in Abu Dhabi gegen den Ligarivalen Eintracht Frankfurt in der zwölften Minute das Führungstor für die Hanseaten. Beister, der nach einer halben Stunde wie geplant das Feld verließ, hatte sich im Vorjahr an gleicher Stätte das Kreuzband gerissen. 

(lhö/dpa)

comments powered by Disqus