Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trotz Rekordkulisse

St. Pauli bei Saisonauftakt nur 0:0 gegen Bielefeld

Hamburg, 25.07.2015
St. Pauli gegen Arminia Bielefeld

Beim Saisonauftakt in der zweiten Liga hat es für den FC St. Pauli nicht für einen Sieg gereicht. Gegen Bielefeld war lediglich ein 0:0 drin.

Das hatte sich der FC St. Pauli anders erhofft: Gegen Aufsteiger Bielefeld reichte es am Samstag (25.07) nur zu einem 0:0. Arminias Defensive war zu sicher.

Der FC St. Pauli hat das erhoffte Erfolgserlebnis zum Saisonauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld musste sich das Team von Trainer Ewald Lienen am Samstag (25.07) vor eigenem Publikum mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Hexenkessel Millerntorstadion

Vor der Rekordkulisse von  29.546 Zuschauern im nun komplett ausgebauten und ausverkauften Millerntor-Stadion spielten die Hausherren lange auf Sieg, die Gäste verdienten sich den einen Zähler aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. "Bielefeld hat es sehr gut gemacht und geschickt aus der Konterhaltung agiert", sagte Lienen nach dem Duell mit seinem Ex-Club. Und ergänzte: "Wir haben es nicht geschafft, mehr Chancen herauszuspielen und das wichtige Führungstor zu erzielen."

St. Pauli insgesamt zu harmlos

St. Pauli hatte über weite Strecken mehr von der Partie, erwies sich aber im Spiel nach vorn als zu leicht berechenbar und im Abschluss einmal mehr als zu harmlos. Die Bielefelder, denen ein Treffer von Julian Börner (60. Minute) wegen Abseits zurecht nicht anerkannt wurde, agierten aus einer sicheren Deckung und vertrauten meist auf Konter. Gegen die defensivstarken Hanseaten führte dies aber nicht zum Erfolg. Auch, da Keeper Robin Himmelmann kurz vor Schluss St. Pauli mit zwei starken Paraden den einen Punkt rettete.

Lest auch: Bundesligasaison 15/16: HSV startet gegen Bayern München in die Saison

Am 14. August startet die 1. Fußballbundesliga in ihre 53. Saison - immer noch mit dem HSV. Zum Auftakt dürfen di ...

(dpa/san)

comments powered by Disqus