Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trotz Niederlage in Darmstadt

St. Pauli zittert sich zum Klassenerhalt!

Darmstadt, 24.05.2015
FC St. Pauli, Jubel, Dennis Daube

Der FC St. Pauli und Dennis Daube (l.) bleiben zweitklassig.

Der FC St. Pauli spielt auch in der kommenden Saison in der zweiten Bundesliga. Gegen Darmstadt reichte den Kiezkickern eine Niederlage zum Erhalt der Klasse.

Jubel in Darmstadt! Der FC St. Pauli ist gerettet: Den Kiezkickern reichte beim SV Darmstadt eine 0:1-Niederlage zum Klassenerhalt. Die anderen Abstiegskandidaten leisteten Schützenhilfe. Ein echter Thriller! Die Hamburger haben ihr Glück 1860 München und Erzgebirge Aue zu verdanken, die ihre Spiele parallel beide nicht gewinnen konnten. St. Pauli beendet die Saison mit 37 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz.

So schön kann eine Niederlage sein

Der FC St. Pauli startete aggressiv in die Partie und spielte mutig nach vorn und konnte nach sechs Minuten ein erstes Ausrufezeichen setzen. Kopfball Sobiech, drüber! Auch Darmstadt suchte sein Heil in der Offensive, was das Spiel offen und lebendig gestaltete. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Druck machten die Gastgeber. St. Pauli musste sich zunehmend auf das Verteidigen beschränken – was in der ersten Halbzeit hervorragend klappte! 0:0 zur Pause.

Darmstadt trifft per Freistoß

In den zweiten 45 Minuten agierte Darmstadt weiter sehr offensiv, fand aber spielerisch kein Mittel gegen souverän verteidigende Hamburger. Es musste letztlich ein Freistoß herhalten: Kempe trat an und zirkelte den Ball über die Mauer ins Tor. Himmelmann im St-Pauli-Tor war noch dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern (71.). Jetzt war St. Pauli wieder gefragt und musste versuchen den Ausgleich zu erzielen. Die Kiezkicker blieben bis zum Abpfiff ohne Erfolg und können dennoch jubeln! Sie spielen auch in der nächsten Saison in der zweiten Bundesliga!

(slu)

comments powered by Disqus