Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Punktgleich mit Tabellenführer

4:0-Sieg: Thy schießt Düsseldorf ab

Hamburg, 10.11.2015
FC St. Pauli, Fortuna Düsseldorf, Sebastian Maier, Lennart Thy, Witters

Lennart Thy (r.) freit sich mit Sebastian Maier über seinen Treffer zum 2:0.

Vier Mal klingelte es am Montagabend im Düsseldorfer Kasten. Vier Mal war Paulianer Lennart Thy der Torschütze!

Unsere Kiezkicker haben sich auf Platz zwei der Tabelle geschoben und sind punktgleich mit Spitzenreiter Freiburg. Held des Abends im Spiel gegen Düsseldorf war Lennart Thy, der die Rheinländer im Alleingang mit 4:0 abschoss. 

Bestens aufgelegter Thy sorgt für Jubel bei den Fans

St.-Pauli-Trainer Ewald Lienen wollte angesichts der Erfolge über einen möglichen Bundesliga-Aufstieg nicht sprechen. "Wir sind glücklich, dass wir gewonnen haben", wiegelte er ab. Stürmer Lennart Thy brachte die Norddeutschen vor 29.017 Zuschauern im Millerntor-Stadion im Alleingang mit vier Toren (12./22./70./86.) auf die Siegerstraße. Dafür bekam er vom Trainer zwar Lob, aber: "Der Sieg war eine Teamleistung, auch wenn Lenny Thy mit vier Toren natürlich der Star des Spiels ist."

Pauli ist beste Heimmannschaft

Mit dem fünften Erfolg am Millerntor avancierte das Team von Ewald Lienen zur besten Heimmannschaft der Liga. Die Fortunen kassierten ihre fünfte Auswärtsniederlage und bleiben mit nur zwölf Punkten auf Relegationsrang 16. Fortunen-Trainer Frank Kramer wollte da auch nichts schönreden. "Nach ordentlichem Beginn, haben wir nach dem 1:0 die Fassung verloren", sagte Kramer. "Das ist frustrierend und enttäuschend mit einer 4:0-Niederlage dazustehen."

Höherer Sieg wäre möglich gewesen

Der gut aufgelegte Gäste-Torhüter Michael Rensing verhinderte einen höheren Rückstand, als er zunächst den Hattrick von Thy (30.) verhinderte und die Schüsse von Kyoung-Rok Choi (35.) und Sebastian Maier (45) parierte. Die Düsseldorfer Abwehr wies viele Lücken auf. Torchancen für die Gäste vergaben Marcel Sobottka (10.), Julian Schauerte (19.) und Sercan Sararer. Zum Abschluss des 14. Spieltags holten die Kiezkicker als einziges Spitzenteam drei Punkte und hätten allein schon in den ersten 45 Minuten deutlich höher führen müssen.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus