Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wood trifft, Cleber patzt

HSV und Ingolstadt trennen sich 1:1 zum Saisonauftakt

Hamburg, 27.08.2016
Bobby Wood, HSV

Der Treffer von HSV-Neuzugang Bobby Wood reichte am Ende nicht für einen Heimsieg gegen die Schanzer aus Ingolstadt.

Am Samstag (27.08) empfing der HSV im ersten Heimspiel der neuen Saison den FC Ingolstadt. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem verdienten Unentschieden.

Endlich geht sie wieder los, die Bundesliga! Nachdem der FC Bayern München am Freitagabend (26.08) die Saison 2016/2017 mit einer Lehrstunde für den SV Werder Bremen einleitete und mit einem 6:0 gleich zu Beginn der neuen Spielzeit zeigte, welche Qualitäten das Team von Trainerneuzugang Carlo Angelotti hat, ging es am Samstag (27.08) auch für den HSV in die erste Partie. Zum Auftakt kamen die Hamburger vor heimischer Kulisse am Ende allerdings nicht über ein Remis gegen den FC Ingolstadt hinaus.

Wood trifft, Cleber leistet Schützenhilfe

Während sich alle Hanseaten über das Tor von Neuzugang Bobby Wood zum 1:0 in der 30. Spielminute gefreut haben dürften, der sich nach einem langen Ball von Adler gegen Matip durchsetzen konnte und von der Strafraumkante einnetzte, überwiegt letztlich wohl der Ärger über den Patzer von Abwehrmann Cleber. Dessen Klärungsversuch in der 79. Minute landete direkt in den Füßen von Hinterseer, der den Bock eiskalt ausnutzte und zum 1:1 ausglich. Auch wenn das Team von Bruno Labbadia die Partie gegen Ende beinahe noch für sich hätte entscheiden können – wäre Kostics abgefälschte Flanke nicht nur an den Pfosten gegangen – ist das Unentschieden beider Mannschaften unter dem Strich verdient. Auf dieser Leistung kann der HSV aufbauen, wenn es für das Team nach der Länderspielpause am Samstag (10.09) nach Leverkusen geht. Ingolstadt empfängt im ersten Heimspiel der neuen Saison zeitgleich Hertha BSC.

(jmü)

comments powered by Disqus