Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mitleid & Häme: So reagiert das Netz

Italien nicht bei WM 2018 dabei

Mailand, 14.11.2017
Gianluigi Buffon weint.

Gianluigi Buffon unter Tränen - danach verkündet er seinen Abschied.

Nicht bei einer Fußball-WM dabei zu sein versetzt Italien in eine Schockstarre.

Schon Sekunden nach dem bitteren WM-Aus flossen bei Torwartlegende Gianluigi Buffon die Tränen - wenig später verkündete der 39-Jährige seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Das erstmalige Verpassen einer Fußball-Weltmeisterschaft seit 60 Jahren hat die Squadra Azzura bereits unmittelbar nach dem Abpfiff tief getroffen. Der viermalige Titelträger fehlt 2018 in Russland, nachdem es im Playoff-Rückspiel gegen Schweden am Montag trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 0:0 reichte.

Im Hinspiel in der Qualifikation am Freitag hatte es in Stockholm ein 0:1 gegeben. 1958 fand bislang letztmals eine Weltmeisterschaft ohne Italien statt.

So reagiert das Netz

Die Situation ist so skurril, dass das Netz, vor allem Twitter unter dem Hashtag #ITASVE, überquillt vor Kommentaren zum Ausscheiden. Von Häme bis Mitleid ist alles dabei. Wir euch eine Sammlung der Reaktionen zusammengestellt.

 

comments powered by Disqus