Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bedingungen erfüllt

HSV Handball bleibt in Bundesliga

Hamburg, 01.07.2014
10-Handball-HSV-Flensburg

Aufatmen beim HSV- Wegen finanzieller Probleme sollte der Verein keine Lizenz erhalten. Jetzt die Entscheidung: Der Hamburger Sportverein bleibt in der Bundesliga.

Der HSV Hamburg bleibt in der Handball-Bundesliga. Der deutsche Meister von 2011 und Champions-League-Sieger von 2013 habe die «gravierenden Bedingungen und Auflagen» fristgerecht erfüllt und erhalte deshalb endgültig die Lizenz für die Saison 2014/2015, teilte die HBL am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur mit.

Lizenz zunächst entzogen

Dem Club war in zwei Instanzen die Spielberechtigung entzogen worden, bevor das HBL-Schiedsgericht am vergangenen Mittwoch sie doch noch erteilte. Der HSV habe die geforderten Mittel in Höhe von gut fünf Millionen Euro nachgewiesen.

Unterlagen persönlich abgegeben

Matthias Rudolph, Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratsmitglied des HSV Hamburg, hatte die Unterlagen in der Dortmunder HBL-Zentrale persönlich abgegeben. Zur Art und Weise, in der die Bedingungen erfüllt wurden, wollte sich HBL-Geschäftsführer Holger Kaiser nicht äußern.

HBW Balingen-Weilstetten bleibt Bundesligist

Aller Voraussicht nach bleibt auch der nach sportlichen Kriterien abgestiegene HBW Balingen-Weilstetten Bundesligist. Der Club hatte sich einen Platz in der Topliga über eine einstweilige Verfügung gesichert. Kaiser: "Ich kann mir vorstellen, dass es dabei bleibt." Gleiches gelte für die HG Saarlouis, die mittels einstweiliger Verfügung Zweitligist bleiben könnte.

(dpa/kru)

comments powered by Disqus