Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Überraschende Niederlage

HSV-Handball patzt in Minden

Minden, 24.11.2014
HSV-Handball, Hans, Lindberg

Auch die acht Treffer von Hans Lindberg reichten am Ende nicht, um die Partie noch umzubiegen. (Archivbild)

Nach dem Sieg in der EHF-Cup-Qualifikation im schwedischen Kristianstad mussten die HSV-Handballer gegen den TSV GWD Minden ein 30:36 hinnehmen.

Zu Beginn konnte der HSV noch mit 11:10 in Führung gehen. Danach gelang dem Team von Coach Christian Gaudin acht Minuten lang kein Treffer mehr und der TSV GWD Minden übernahm mit 15:12 die Führung. Bis zum Halbzeitpfiff baute Minden den Vorsprung noch auf sechs Tore aus und konnte den HSV letztlich mit 30:36 bezwingen. "Wir sind enttäuscht, aber wir haben dieses Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Wir waren vielleicht noch nicht bereit für dieses Spiel und müssen uns an den Drei-Tages-Rhythmus gewöhnen.", so HSV-Trainer Gaudin nach der Partie.

Minden-Keeper lässt HSV alt aussehen

Nach der Pause versuchte der HSV den Rückstand zu verkleinern und kam durch einen Treffer von Pascal Hens auf drei Tore heran. Doch Minden blieb mit der Führung im Rücken konzentriert und ließ den Hanseaten keine Chance auf eine Aufholjagd. Vor allem der gegnerische Schlussmann Jens Vortmann ließ Hans Lindberg, Pascal Hens und Co. nach Wiederanpfiff mehrmals ziemlich alt aussehen.

Erst einmal raus aus der oberen Etage

Minden feierte im insgesamt elften Heimspiel gegen den HSV Hamburg den ersten Sieg. Das Team von Trainer Gaudin verabschiedet sich mit der sechsten Saisonniederlage erst einmal aus der oberen Etage der Liga. Eine Chance zur Wiedergutmachung haben die Hanseaten bereits am Mittwoch (26.11.), wenn es in der Bundesliga vor heimischem Publikum gegen den Bergischen HC geht. Am Sonntag (30.11.) steht dann das Rückspiel im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase des EHF-Pokals gegen den schwedischen Club IFK Kristianstad auf dem Programm.

(dpa/jmü)

comments powered by Disqus