Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erfolge auf dem Dorney Lake

Medaillenflut in den Kanu-Disziplinen

London, 08.08.2012
Sebastian Brendel - Gold - Canadier

Sebastian Brendel kämpfte sich im Einer-Canadier zum Sieg.

Der deutsche Olympionike Sebastian Brendel konnte im Einer-Canadier über 1.000 Meter mit einem Kraftakt die Goldmedaille ergattern. Zuvor gewann Max Hoff im Kajak Bronze.

Der Kanute Sebastian Brendel hat die siebte deutsche Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London gewonnen. Der viermalige Europameister wurde am Mittwoch auf dem Dorney Lake in Eton im Einer-Canadier über 1.000 Meter Olympiasieger. Hinter ihm landeten der Spanier David Cal auf dem zweiten Platz und Mark Oldershaw aus Kanada auf dem dritten. "Das ist Wahnsinn. Nach 200 Meter habe ich gemerkt, dass es irgendwas wird", sagte der viermalige Europameister Brendel. Das letzte Mal konnte Deutschland vor zwölf Jahren mit Andreas Dittmer den Olympia-Titel im Einer-Canadier ergattern.

Bronze im Einer-Kajak

Zuvor konnte Max Hoff die Bronzemedaille im Einer-Kajak gewinnen. Im Finale über 1.000 Meter musste sich der 29-jährige Europameister aus Essen am Mittwoch nur dem Norweger Eirik Veras Larsen, der Gold gewann und dem Kanadier Adam van Koeverden geschlagen geben. "Es war ein hartes Stück Arbeit. Es war ein schwieriges Rennen. Die anderen beiden sind grandios gefahren. Ich habe mich schwergetan", sagte der zweimalige Weltmeister. Hoffs dritter Platz auf dem Dorney Lake in Eton brachte Deutschland die erste Olympia-Medaille in dieser Disziplin seit 1988 ein. Damals gewann der Berliner Andre Wohlebe Bronze.

Auch im Zweier dritter Platz

Ebenfalls auf dem dritten Platz landeten Martin Hollstein und Andreas Ihle im Kajak Zweier über 1.000 Meter. Auf dem ersten Platz landeten die Ungarn Rudolf Dombi und Roland Kokeny und Silber bekamen Fernando Timenta und Emanuel Silva aus Portugal. Im Anschluss gewannen außerdem die deutschen Damen im Kajak-Vierer. Schneller als Der Kajak-Vierer der Frauen hat bei dem Olympischen Carolin Leonhardt, Franziska Weber, Katrin Wagner-Augustin und Tina Dietze
waren im Finale über 500 Meter die Ungarinnen, Bronze ging an Weißrussland.

(pov/dpa)