Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Spiel gegen Hongkong

Deutschland gewinnt Bronze im Tischtennis

London, 08.08.2012
Octcharov - Tischtennis - Bronze

Nach seiner Medaille im Einzel holt sich Dimitrij Ovtcharov auch mit der Mannschaft die Bronzemedaille.

Nach den Erfolgen der Kanuten gibt es am 12. Tag von Olympia auch im Tischtennis eine erfreuliche Nachricht: Die deutsche Mannschaft sichert sich im Spiel um Platz 3 Bronze.

Dimitrij Ovtcharov hat es schon im Einzel gepackt, am Mittwoch wollten die deutschen Tischtennisspieler auch mit der Mannschaft die Bronzemedaille gewinnen. Nach dem verpassten Finale gegen China stand das Team um ihren Star Timo Boll gegen Hongkong an der Platte. Für einen guten Start in die Partie sorgte Boll selbst: In drei Sätzen besiegte der gebürtige Erbacher seinen Gegner Chu Yan Leung im Einzel und sorgte damit für die 1:0 Führung. Für sein 11:6, 11:3 und 11:7 benötigt der Weltranglisten-Achte nur 17 Minuten – alles deutete also schon früh auf eine Medaille hin.

Niederlage im Doppel

Als zweiter Spieler stieg Bronzegewinner Dimitrij Ovtcharov in das Spiel um Platz 3 ein. Er machte es etwas spannender, gewann den ersten Satz nur knapp mit 13:11. Den zweiten Satz sicherte sich Peng Tang mit 13:11 und sorgte damit für den Satzausgleich. Doch der Deutsche ließ sich von dem Rückschlag nicht beeindrucken und  gewann die nächsten beiden Sätze souverän – 2:0 nach Spielen für Deutschland. Als nächstes ging es ins Doppel, wieder musste Ovtcharov an die Platte. Zusammen mit Bastian Steger ging es gegen Tianyi Jiang und Chu Yan Leung, doch dieses Spiel konnten die beiden Deutschen nicht so erfolgreich gestalten: Glatt mit 0:3 Sätzen verloren sie gegen die Mannschaft aus Hongkong, die damit auf 1:2 Spiele verkürzen konnte.

Boll sorgt für die Entscheidung

Im vierten Spiel kam wieder das deutsche Tischtennis-Aushängeschild Timo Boll zum Einsatz. Doch der Erbacher erwischte alles Andere als ein Start nach Maß. Mit 9:11 musste er sich gegen Tianyi Jiang geschlagen geben. Doch dann dreht der Mannschaftszweite von den Olympischen Spielen in Peking mächtig auf. Er gewinnt die nächsten drei Sätze souverän und sichert den Deutschen damit die Medaille. Nach seinem enttäuschenden Ausscheiden im Einzel kann Timo Boll jetzt doch noch zufrieden von Olympia nach Hause fahren.

(mst)