Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Google Doodle

Start der Olympischen Winterspiele

Hamburg, 07.02.2014
Google Doodle Sotschi

Google hat pünktlich zum Start der Olympischen Winterspiele 2014 ein Doodle veröffentlicht.

Pünktlich zum Start der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat Google sein Logo für mehr Freundlichkeit, Solidarität und Fairplay geändert.

Google hat pünktlich zum Start der Olympischen Winterspiele in Sotschi sein Symbol mit den Farben des Regenbogens verändert. Unter dem Suchfeld steht ein Auszug aus der Olympischen Charta, die daran erinnert, dass die Ausübung von Sport ein Menschenrecht ist und jeder Mensch müsste, im Sinne des Olympischen Gedankens, die Möglichkeit zur Ausübung von Sport ohne Diskriminierung jeglicher Art haben. Als Voraussetzung dafür ist das gegenseitige Verstehen im Geist von Freundschaft, Solidarität und Fairplay.

Zeichen gegen Diskriminierung

Als ein deutliches Zeichen gegen die momentane Diskriminierung von Schwulen in Russland hat Google das Logo mit den Farben des Regenbogens verändert. Die Regenbogenfarben stehen als Symbol für die Homosexuellen-Bewegungen. In den einzelnen Farbbalken wird jeweils eine Wintersportart abgebildet und unter dem Suchfeld steht ein Auszug der Olympischen Charta.
Sotschi 2014: Alle Infos finden Sie hier

(fbu)

comments powered by Disqus