Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Langlauf-Staffel

Bronze für die Damen

Krasnaja Poljana, 15.02.2014
Deutsche Langläuferinnen Olympia 2014 Bronze

Große Freude bei den deutschen Langläuferinnen (v.l.n.r.) Denise Herrmann, Nicole Fessel, Claudia Nystad und Stefanie Böhler.

Nicole Fessel, Stefanie Böhler, Claudia Nystad und Denise Herrmann mussten sich nur den Schwedinnen und Finninnen geschlagen geben. 

Die deutschen Langläuferinnen haben ihre Medaillen-Tradition bei Olympischen Winterspielen fortgesetzt. Nach Gold 2002 in Salt Lake City sowie jeweils Silber 2006 in Turin und 2010 Vancouver holten Nicole Fessel, Stefanie Böhler, Claudia Nystad und Denise Herrmann am Samstag in Krasnaja Poljana die Bronzemedaille.

Gold für die Schwedinnen

Die Schwedinnen gewannen erstmals seit 1960 wieder olympisches Staffel-Gold, Silber ging an das Quartett aus Finnland. Die favorisierten Norwegerinnen gingen als Fünfte leer aus. Schlussläuferin Herrmann ging gemeinsam mit der Schwedin Charlotte Kalla und Krista Lahteenmäki aus Finnland auf die Zielgerade, konnte dem Tempo der beiden Rivalinnen aber im Endspurt nicht folgen. "Ich habe gekämpft auf der Zielgerade, es aber leider nicht ganz geschafft. Trotzdem bin ich überglücklich", sagte Herrmann, die im Sprint den achten Platz belegt hatte.

Gedanken während des Rennens

Startläuferin Nicole Fessel lief auf der ersten Klassik-Schleife ein beherztes Rennen und wechselte als Sechste auf Stefanie Böhler, die sich ebenso stark präsentierte wie bei ihrem sechsten Platz über 10 Kilometer. Die Schwarzwälderin übergab als Dritte an Nystad, die sich gemeinsam mit der Finnin Kerttu Niskanen an der Spitze absetzen konnte. "Ich habe nur gedacht: dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben", schilderte die Oberwiesenthalerin ihr Rennen.
Am Ende wurde sie mit dem Gewinn ihrer insgesamt sechsten Olympia-Medaille belohnt.

Silber für Höfl-Riesch

Bereits am Samstagmorgen (15.02.14) hat Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch ihre zweite Medaille gewonnen. Nach ihrem Olympiasieg in der Super-Kombination hat sie Silber im Super-G geholt. Die 29-Jährige jubelte im Ziel und sagte kurz danach im ZDF , dass ihr Gold natürlich noch lieber sei, aber es ist trotzdem schön, auch eine Silberne zur Sammlung zählen zu dürfen.

(dpa/eli)