Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Super-Kombination

Gold für Maria Höfl-Riesch

Maria Höfl-Riesch

Maria Höfl-Riesch ist ihrer Rolle als Medaillenfavoritin einmal mehr gerecht geworden.

Großer Jubel in Sotschi und Garmisch-Partenkirchen: Maria Höfl-Riesch sicherte sich Gold in der Super-Kombination.

Auf Maria Höfl-Riesch war einmal mehr Verlass. Mit dem Sieg in der alpinen Super-Kombination gewann die zweifache Siegerin der Spiele von Vancouver am dritten Wettkampftag in Sotschi schon ihr drittes Olympia-Gold. Die 29-Jährige triumphierte nach Abfahrt und Slalom vor der Österreicherin Nicole Hosp. Ebenfalls sein drittes Gold bei Winterspielen eroberte der kanadische Shorttracker Charles Hamelin über 1.500 Meter. Nach 15 von 98 Entscheidungen schob sich das deutsche Olympia-Team mit zwei Mal Gold auf Platz fünf in der von Kanada angeführten Länderwertung.

Höfl-Riesch mit drei Olympiasiegen

Mit drei Olympiasiegen steht Höfl-Riesch nun auf einer Stufe mit Katja Seizinger, die 1994 in Lillehammer und 1998 in Nagano ebenfalls dreimal triumphiert hatte. Bei der Spezial-Abfahrt am Mittwoch hat die Partenkirchenerin, die schon in Vancouver die Kombination gewonnen hatte, ihre nächste Medaillenchance. Nach der Abfahrt lag sie noch mit 1,04 Sekunden hinter der überraschend starken US-Amerikanerin Julia Mancuso auf Platz fünf. Mit einem sicheren Torlauf schob sie sich an ihren Konkurrentinnen vorbei. Hamelin feierte das dritte Shorttrack-Gold seiner Karriere vor dem Chinesen Han Tianyu und Victor An aus Russland. Robert Seifert schied als Vierter seines Vorlaufs über 1.500 Meter aus.

(dpa/lhö)

comments powered by Disqus