Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Massenschlägerei beim Freundschaftsspiel

Chaos zwischen USA und China

Bei einem Basketballspiel zwischen einem amerikanischen und einem chinesichen Team kam es zu einer Massenschlägerei.

Peking - Eigentlich sollte es ein Freundschaftsspiel zwischen zwei Basketballteams aus den USA und China werden, doch dann eskalierte die Situation zwischen den beiden Teams und es kam zu einer wilden Schlägerei.

Die Spieler der chinesischen Mannschaft "Bayi Rockets" und der amerikanischen Mannschaft "Georgetown Hoyas" aus Washington waren plötzlich außer sich. Anscheinend kam es zu einem Konflikt zwischen zwei gegnerischen Spielern, worauf alle restlichen Mannschaftskameraden auf das Spielfeld stürzten, um den Streithähnen zur Hilfe zu kommen. Alle schlugen wie wild aufeinander ein und es flogen sogar Stühle. Außenstehende mussten eingreifen und schlichten.

Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für die US-Regierung, denn zurzeit ist Vizepräsident Joe Biden auf einer 5-tägigen Auslandsreise in China um die dortige Regierung von der Sicherheit der amerikanischen Staatsanleihen zu überzeugen. China ist der größte Gläubiger der USA. Dieser Zwischenfall wird neue Spannungen erzeugen und die Verhandlungen erschweren.

Das Video der Schlägerei sehen sie hier: