Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Super-Kombination

Gold für Maria Riesch

Maria Riesch

Maria Riesch holt bei den olympischen Winterspielen Gold in der Super-Kombination.

Maria Riesch gewinnt eine olympische Goldmedaille in der Super-Kombination.

Da strahlte Maria Riesch so richtig goldig! Knapp 24 Stunden nach einem enttäuschenden Platz 8 in der Abfahrt gewann die 25-Jährige bei den olympischen Spielen Gold in der Super-Kombination. Es ist die erste Gold-Medaille bei olympischen Winterspielen für Maria Riesch. Dementsprechend überschwänglich war ihre Freude: „Geil, geil, geil! Das ist der Wahnsinn. Das kann ich nicht fassen!" Maria konnte sich souverän gegen Julia Mancuso (USA) und Anja Pärson (Schweden) durchsetzen.

Für Eisschnelllauf-Ass Anni Friesinger lief es allerdings weniger glatt: Über 1000 Meter landete sie nur auf Platz 14. "Eine Riesen-Enttäuschung", so eine ratlose Anni Friesinger hinterher. "Ich hoffe, dass ich meine zweite Chance über 1500 Meter nutzen kann." Und auch die deutschen Biathletinnen gingen beim 15-Kilometer-Rennen erstmals seit Beginn der olympischen Winterspiele in Kanada leer aus.