Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vettel fährt fantastisch

Wird er in Singapur Weltmeister?

Sebastian Vettel

Sonntag könnte er bereits seinen zweiten WM-Titel bejubeln.

Sebastian Vettel dominiert dieses Jahr die Formel 1. Platz drei könnte ihm in Singapur zum Titel reichen.

Singapur – Es kann wieder ein ganz großes Wochenende für Sebastian Vettel werden. Der Weltmeister von 2010, kann beim Nachtrennen in Singapur seinen WM-Titel verteidigen. Im Fall Vettels ist es ohnehin nicht die Frage, ob er den Weltmeistertitel gewinnt, sondern wann. Vettel könnte theoretisch vier Rennen lang pausieren oder ausfallen. Das zeigt, wie groß der Vorsprung des Heppenheimers ist. Sebastian Vettel führt vor dem 14. von 19 Saisonrennen mit 284 Punkten, dahinter der zweimalige Singapur-Sieger Fernando Alonso mit 172 Punkten. Rang drei und vier belegen, punktgleich mit 167 Zählern, McLaren-Pilot Jenson Button und Vettels Teamkollege Mark Webber. Lewis Hamilton hat mit 158 Punkten derzeit die geringsten Chancen auf den WM-Titel. Sebastian Vettel muss seinen Vorsprung in der WM-Wertung noch um 13 Punkte ausbauen, dann ist die Titelverteidigung perfekt.

Die Chance, dass Sebastian Vettel am Sonntag in Singapur zum zweiten Mal Weltmeister wird, ist gegeben.

Vettels Titel-Chancen auf einen Blick

Vettel kann beim Großen Preis von Singapur Weltmeister werden, wenn:

  • er gewinnt, Alonso maximal Vierter, Button und Webber höchstens Dritter werden (Diese Konstellation gab es in dieser Saison bereits zweimal).
  • er Zweiter wird, Alonso darf maximal Achter werden, Button und Webber höchstens Fünfter.
  • er auf Platz drei landet, darf Alonso bestenfalls Neunter, Button und Webber nicht besser als Siebter werden.

Schafft Sebastian Vettel schon am Sonntag (25.09.2011) die Sensation, wäre er mit seinen 24 Jahren und 84 Tagen genau ein Jahr und einen Tag jünger als Alonso bei seinem zweitem Titelgewinn 2006.