Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lance Armstrong

Verliert er seine "Tour de France"-Titel?

Washington, 24.08.2012
Lance Armstrong

Der 40-jährige Lance Armstrong wurde nie positiv auf Doping getestet.

US-Radprofi Lance Armstrong steht vor dem Verlust seiner sieben "Tour de France"-Titel sowie einer lebenslangen Sperre.

Der 40-Jährige teilte am Donnerstagabend (Ortszeit) überraschend mit, er wolle sich nicht länger gegen die Dopingvorwürfe der US-Anti-Doping-Agentur USADA wehren. USADA-Chef Travis Trygart will Armstrong alle Tour-Titel aberkennen und ihn lebenslang sperren lassen.

Verfahren belastend für Armstrong und seine Familie

Das gesamte Verfahren habe einen "zu hohen Zoll" von ihm und seiner Familie gefordert, begründete Armstrong seinen Entschluss. Wenn er eine Chance gesehen hätte, in einer fairen Umgebung die Vorwürfe widerlegen zu können, hätte er "die Chance wahrgenommen". "Aber ich weigere mich, in einem einseitigen und unfairen Prozess mitzumachen."

Klage gegen USADA zurückgewiesen

Armstrong hatte erst Anfang der Woche eine Niederlage im Ringen mit der USADA hinnehmen müssen. Ein Richter in Armstrongs Heimatstadt Austin wies die Klage des Ex-Radprofis am Montag ab, der die USADA bei ihren Ermittlungen gegen sich blockieren wollte. Die Doping-Jäger werfen ihm jahrelanges Doping und Handel mit illegalen Substanzen vor.

Teil einer "Doping-Verschörung"

Der siebenmalige Gewinner der Tour de France soll Teil einer regelrechten "Doping-Verschwörung" gewesen sein. Der 40-jährige Texaner wird seit Jahren mit Doping-Vorwürfen konfrontiert, ist aber nie positiv getestet worden.

Auf seiner Homepage äußert sich Lance Armstrong in einem offiziellem Statement zu dem Vorfall. Das Statement lesen Sie hier.

(dpa/pne)