Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Großer Preis von Deutschland

Vettel gewinnt am Nürburgring

Adenau, 07.07.2013
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel konnte seinen Heimfluch endlich besiegen.

Sebastian Vettel hat das Formel-1-Rennen am Nürburgring gewonnen und somit zum ersten Mal den Großen Preis von Deutschland gewonnen.

Ein packendes Rennen mit einem verdienten Sieger: Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Deutschland am Nürburgrennen gewonnen und damit seine WM-Führung ausgebaut. Vier Tage nach seinem 26. Geburtstag hat der Heppenheimer sich selbst das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht und seinen Heimfluch besiegt. Es war der 30. Sieg in seiner Karriere.

Alonso verpasst das Siegertreppchen

Auf den Plätzen zwei und drei folgten der Finne Kimi Räikkönen und Romain Grosjean, jeweils beide im Lotus. Der in der Gesamtwertung Zweitplatzierte Fernando Alonso landete auf dem undankbaren vierten Platz und hat nun 34 Punkte Rückstand auf Vettel. Der von der Pole-Position gestartete Lewis Hamilton erreichte nur Platz fünf.

Kameramann von Reifen getroffen

Aufgrund eines schlampigen Boxenstopps von Vettels Teamkollegen Mark Webber wurde ein Kameramann von einem herumfliegenden Reifen getroffen. Das rechte Hinterrad hatte sich beim Beschleunigen gelöst und flog gegen den Rücken eines Kameramanns, der daraufhin im Medical Center an der Strecke behandelt werden musste. Er soll sich Knochenbrüche und eine Gehirnerschütterung zugezogen haben.

Nachdem Jules Bianchi seinen Wagen nach einem Motorschaden abstellen musste, rollte sein Wagen plötzlich unkontrolliert rückwärts über die Strecke, worauf das Safety Car auf die Strecke musste und das Rennen ausbremste.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus