Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Muskelfaserriss

Kiltschko sagt WM-Kampf in Hamburg ab

Hamburg, 25.08.2014
Pulew Klitschko Kampf

Der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Kubrat Pulew muss wegen einer Verletzung ausfallen.

Die Titelverteidigung von Wladimir Klitschko am 6. September gegen den Bulgaren Kubrat Pulew ist wegen einer Verletzung des Weltmeisters geplatzt.

Harter Schlag für Wladimir Klitschko und seine Fangemeinschaft. Klitschko habe sich im Trainingslager im österreichischen Going einen Muskelfaserriss im linken Bizeps zugezogen, teilte Manager Bernd Bönte am Montag (25.08) mit. Die Verletzung wurde am Montag im Krankenhaus von St. Johann in Tirol diagnostiziert. Das Missgeschick war am Freitag (22.08) im Sparring passiert. "Es tut mir unendlich leid für meine Fans und auch für meinen Gegner Kubrat Pulew, der sich genauso intensiv auf den Kampf vorbereitet hat wie ich", sagte Klitschko.

Vier Wochen Pause

Der 38 Jahre alte Ukrainer muss vier Wochen pausieren. "Ich hoffe, wir können den Kampf im November an gleicher Stelle ausrichten", sagte Bönte. Das Duell sollte eigentlich am 06. September in der Hamburger O2-Arena stattfinden, wo Klitschko seinen Titel des Weltverbandes IBF verteidigen wollte. Die bereits verkauften Karten behalten jedoch ihre Gültigkeit. Nach Informationen der "Mopo" könnte als neuer Termin der 15. November festgesetzt werden. Bestätigt ist dies allerdings noch nicht. 

Heiß ersehnter Kampf

Klitschko hat bislang 65 Profi-Kämpfe bestritten und davon 62 gewonnen. Zuletzt stand er vor vier Monaten im Ring und besiegte den Australier Alex Leapai durch technischen K.o. Der jüngere Bruder von Vitali Klitschko hält die Titel der Verbände IBF, WBO und WBA. Der 33-jährige Pulew hat seine 20 Profi-Kämpfe allesamt gewonnen.

(dpa/san)

comments powered by Disqus