Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Basketball

Towers starten mit Heimsieg ins neue Jahr

Hamburg, 05.01.2015
Will, Barnes, Towers

Als Topscorer auf Seiten der Gastgeber glänzte wieder einmal Kapitän Will Barnes mit 22 Punkte und vier Assists. (Archivbild)

Auch die ETB Wohnbau Baskets Essen mussten die Heimreise mit einer Niederlage antreten. Die Towers konnten sich mit 86:77 behaupten.

Was für ein Start ins neue Basketball-Jahr für die Hamburg Towers! Mit einem 86:77-Heimsieg revanchierte sich das Team von Coach Hamed Attarbashi für die Niederlage in der Hinrunde und entschied somit auch den direkten Vergleich zu eigenen Gunsten. Die Hamburger konnten das Spiel am Ende mit 86:77 für sich entscheiden und stehen damit auf Tabellenplatz fünf.

Mit viel Energie und Leidenschaft

Nach einer starken Offensivleistung beider Mannschaften, konnten sich die Towers schließlich die Führung erspielen, spannten ihre eigenen Fans aber zum Schluss wieder einmal auf die Folter. In einer wahren Abwehrschlacht in der Schlussphase verteidigten sie konsequent den knappen Vorsprung. "Wir haben uns in der zweiten Halbzeit vor allem defensiv enorm gesteigert", kommentierte Cheftrainer Hamed Attarbashi den entscheidenden Schlüssel zum Sieg. "Wir haben heute mit viel Energie und Leidenschaft gespielt - das zeichnet uns aus", so Attarbashi. Wie schon in den Partien gegen Vechta und Chemnitz war es die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der die Hamburger mehr und mehr die Kontrolle übernehmen und letztlich das Spiel für sich entscheiden konnten.

Am Sonntag (11.01) trifft das Team von Hamed Attarbashi dann im Auswärtsspiel auf den Tabellenvierten rent4office Nürnberg. Das Spiel beginnt um 17 Uhr.

(jmü)

comments powered by Disqus