Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sportlich

Hamburg bewirbt sich um Ruder-WM 2019

Hamburg, 18.06.2015
Rudern

Hamburg will die Ruder-WM 2019 in die Stadt holen.

Hamburg bewirbt sich um die Ausrichtung der Ruder-Weltmeisterschaften 2019.

Das teilte der Landesruderverband Hamburg mit. Das Konzept wollen die Hansestädter dem Weltruderverband FISA im Anschluss an den Weltcup in Varese (Italien) am Sonntagabend (21.06.) präsentieren. Einziger Konkurrent ist das österreichische Linz-Ottensheim.

Die WM ist Qualifikationsregatta für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Als Bewerber um die Spiele 2024 will Hamburg mehr Spitzensport-Veranstaltungen ausrichten.  "Wir haben ein überzeugendes Konzept, und natürlich sind wir frohen Mutes, die WM 2019 nach Hamburg zu holen. Das Rennen ist aus heutiger Sicht aber offen", sagte Jürgen Warner, Vorsitzender des Hamburger Landesverbandes.

Die Entscheidung trifft die FISA-Congress am 7. September nach der WM auf dem Lac d'Aiguebelette in Südost-Frankreich.

Lest auch: Erste konkrete Details: Das sind Hamburgs spektakuläre Olympiapläne

Am Dienstag (02.06) präsentiert die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt erste konkrete Pläne für Hamburgs Oly ...

(aba)

comments powered by Disqus