Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sieg gegen Ingolstadt

Sechs-Punkte-Wochenende für die Freezers

Hamburg, 26.10.2015
Hamburg Freezers, ERC Ingolstadt, Oktober 2015, Witters

Sechs-Punkte-Wochenende für die Freezers. Auch gegen Ingolstadt gelingt unseren Jungs ein Sieg.

Siegreiches Wochenende für die Hamburg Freezers.  Nach einem 2:0 in Wolfsburg gewinnen unsere Jungs auch gegen den ERC Ingolstadt.

Unsere Hamburg Freezers haben in der DEL den sechsten Sieg im 14. Saisonspiel eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bezwang am Sonntagabend vor 6.789 Zuschauern in der heimischen Arena Vizemeister ERC Ingolstadt mit 3:1 (0:0, 0:1, 3:0). Die Tore für Hamburg erzielten Mathieu Roy (53.), Julian Jakobsen (55.) und Thomas Oppenheimer (60.). Für Ingolstadt traf Dustin Friesen (26.) in Unterzahl. Wie bereits am Freitag, als die Freezers bei den Grizzlys Wolfsburg mit 2:0 siegten, musste verletzungsbedingt der vierte Torhüter Maximilian Franzreb zwischen die Pfosten.

Freezers dominieren Spielgeschehen

Zumindest im ersten Spielabschnitt hatte der 19-Jährige wenig zu tun. Die Hamburger dominierten das Spielgeschehen und erspielten sich reihenweise Torchancen. Doch allen voran David Wolf und Michael Davies vergaben ihre Möglichkeiten. Auch im zweiten Spielabschnitt verzweifelten die Gastgeber an Ingolstadt-Goalie Timo Pielmeier. Die bis dahin unterlegenen Gäste gingen in der 26. Minute überraschend in Führung, als ein Pass nahe des Tores zu Friesen gelangte und dieser traf. Der hochverdiente Ausgleich gelang Roy per Distanzschuss. Keine zwei Minuten später sorgte Julian Jakobsen per Penalty für die Führung. Abschließend traf Oppenheimer in das leere Tor zum Endstand von 3:1.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus