Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer Super Bowl Spot

Kim Kardashian wirbt mit Selfie-Wahn

New York, 28.01.2015
Kim Kardashian, Super Bowl Spot

Kim Kardashian posiert selbstironisch mit Smartphone für Super Bowl Werbespot.

Selfie Queen Kim Kardashian ist das Werbegesicht für einen Super Bowl Spot. Wie und für wen sie wirbt, erfahrt Ihr hier.

Die Werbespots für den Super Bowl sind wohl die teuersten der Welt, weil Millionen Menschen auf der ganzen Welt das Football-Match verfolgen. Jetzt hat auch "T-Mobile" seine Werbung vorgestellt und sich die Selfie-Queen Kim Kardashian als Werbegesicht ausgesucht.

Deal wegen ihrem Selfie-Wahn 

Sie wirbt mit ihrem Selfie-Wahn für den Internetanbieter. "Datenvolumen, für das ihr gezahlt habt. Mit dem ihr Selfies von meinem Make-up, meinem Hinterteil, meinen Outfits, meinem Urlaub und meinen Outfits sehen könntet. Trauriger Weise alles verloren", erklärt die 34-Jährige im  Werbespot. 

 

Prominenz in Sozialen Netzwerken

Die Entscheidung für Kim Kardashian begründet Mike Sievert, Marketingchef von T-Mobile in den USA, mit ihrer großen Prominenz in den Sozialen Netzwerken. "Sie ist eine Social-Media-Maschine. Das ist nicht nur ein TV-Commercial. Das ist nicht einfach nur ein 30-Sekunden-Spot. Das ist ein Social-Media-Event", erklärte er gegenüber einem amerikanischen Branchenmagazin.

Millionen Dollar für Werbespots

Weil das Sportevent in Amerika so wichtig ist, überlegen sich die Unternehmen extra Werbeclips, die nur in den Pausen dieses Mega-Spektakels laufen. Teilweise kann sogar im Vornherein abgestimmt werden, welcher Spot einer Marke gesendet werden soll. So versucht zum Beispiel auch Doritos das Interesse an ihrem Produkt zu erhöhen und stellt drei Videos zur Wahl. 

Lest auch: Super Bowl 2015: Werbespots beim Sportevent des Jahres

In den USA ist es das TV-Event des Jahres! Daher sind auch die Werbespots heiß begehrt und da kosten 30 Sekunden ...

(kru)

comments powered by Disqus