Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Super Bowl 50

Lady Gaga begeistert mit der US-Nationalhymne

Santa Clara, 08.02.2016
Lady Gaga, Nationalhymne, Super Bowl

Lady Gaga begeisterte am Sonntagabend (07.02.) mit ihrer Version der US-amerikanischen Nationalhymne.

Lady Gaga begeisterte am Sonntagabend (07.02.) mit ihrer Version der US-Nationalhymne nicht nur die Fans im Stadion, sondern auch die Twitter-Gemeinde.

Normalerweise fällt Lady Gaga ja mit ihren kuriosen Outfits wie ihrem Fleisch- oder Kermit-der-Frosch-Kostüm auf. Bei der 50. Ausgabe des Super Bowls überraschte sie allerdings mit ihrer atemberaubenden Stimme. Denn durch ihre riesigen Shows und extravaganten öffentlichen Auftritte vergessen viele oft, dass sie eine begnadete Musikerin ist. 

Gaga im roten Anzug

Am Sonntag (07.02.) trat sie im Stadion in Santa Clara entgegen der Erwartungen relativ schlicht auf, mit rotem Anzug. Dafür überzeugte sie umso mehr mit ihrer emotionalen Version des "Star-Spangled Banner", so heißt die US-amerikanische Nationalhymne. 

Auch auf Twitter sind die Fans begeistert

Aber nicht nur die Fans im Stadion waren begeistert, auch auf Twitter konnte man die größtenteils positiven Reaktionen spüren. So twittert ein User: "Ich weiß nicht mal, wer gewonnen hat - aber die Nationalhymne von #LadyGaga ist auf jeden Fall der Über-Hammer!"

 

Ein Make Up Tutorial, um genauso auszusehen wie Lady Gaga bei ihrem Auftritt, gibt es wenige Stunden danach übrigens auch schon:

(asc)

comments powered by Disqus