Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Super-Bowl Media Day

Keinen Bock auf Journalistenfragen

Marshawn Lynch, Seahawks, Pressekonferenz, Super Bowl

Marshawn Lynch beim Media Day vor dem Super-Bowl.

"Ich bin nur hier, damit ich keine Strafe zahlen muss". Mit dieser Antwort hat Seahawks-Star Marshawn Lynch auf die Fragen beim Super-Bowl Media Day geantwortet.

Marshawn Lynch, Runningback bei den Seahawks, steht mit seinem Team am Sonntag im Super-Bowl-Finale. Millionen Menschen werden dieses Event live im Fernsehen verfolgen. Vor dem Finale stehen für die Stars aber natürlich erst mal Pressekonferenzen auf dem Programm. Einer, der da überhaut keinen Bock drauf hat, ist Marshawn Lynch.

100.000 Euro Strafe nach Nichterscheinen

Entweder sagt er auf Pressekonferenz überhaupt kein Wort, oder er gibt irgendwelche Antworten, die nichts mit der Frage zu tun haben. Der 28-Jährige wurde deshalb schon einmal zu einer Strafe von 100.000 Euro verdonnert, weil er auf einer Pressekonferenz gar einfach nicht erschienen ist. Nun hat die NFL den Runningback zur Teilnahme an der Pressekonferenz vor dem Super-Bowl verdonnert. Doch Lynch wäre nicht Lynch, wenn er nicht auch hier einen Ausweg wüsste, seine Abneigung gegenüber Journalisten zu zeigen.

Eine Antwort auf alle Fragen

Mit Baseballcap, dunkler Sonnenbrille und Skittles-Tüte in der Hand erschien Marshawn beim Media Day, antwortetet aber auf jede Frage nur mit den Worten "Ich bin nur hier, damit ich keine Strafe zahlen muss". Ob sich die NFL das gefallen lässt, ist noch offen.

(ste)

comments powered by Disqus