Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verdächtiger Riegel

Hat Novak Djokovic gedopt?

Novak Djokovic, Tennis, Riegel, Doping, Youtube, Video

Was steckt sich Novak Djokovic hier in den Mund?

Im Internet kursiert momentan ein Video von Novak Djokovic, das zeigt, wie er sich etwas in den Mund steckt, dass aber anscheinend verbergen möchte.

Melbourne - Tennis-Fans auf der ganzen Welt diskutieren momentan über ein Video, das bei Youtube zu sehen ist. Es zeigt den Australian-Open-Sieger Novak Djokovic beim Match gegen Andy Murray während einer Pause. Hier greift Djokovic in seine Tasche, um sich einen Riegel oder etwas anderes herauszunehmen. Was es ist, kann man nicht genau erkennen, da er sich das Handtuch vors Gesicht hält. Warum tut er das? Hat der Australian-Open-Sieger etwas zu verbergen oder ist es einfach nur ein Schokoriegel, der nicht von einem Sponsor kommt? Machen Sie sich ihr eigenes Bild und gucken Sie sich das Video an.

Sieger im längsten Grand-Slam-Finale der Geschichte

Novak Djokovic bleibt der Dominator der Tennis-Szene. Auch der ewige Kämpfer Rafael Nadal konnte den Serben in einer historischen Nacht von Melbourne nicht stoppen. Die beiden lieferten sich in Melbourne das längste Grand-Slam-Finale der Geschichte: 5:53 Stunden boten Djokovic und Nadal in der Rod Laver Arena eines der besten Matches der Historie, ehe Djokovic seinen Titel bei den Australian Open um 1:37 Uhr am frühen Montagmorgen (Ortszeit) mit 5:7, 6:4, 6:2, 6:7 (5:7), 7:5 erfolgreich verteidigte. Völlig erschöpft sank der Weltranglisten-Erste zu Boden und streckte alle Viere von sich.