Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

2:2 beim Davis Cup

Florian Mayer gleicht erneut aus

Hamburg, 16.09.2012
Florian Mayer - Davis Cup - letzter Tag

Florian Mayer schaffte, wie schon am Freitag, den Ausgleich gegen die Australier.

Bereits am Freitag glich Florian Mayer am Rothenbaum aus. Am Sonntag gewann er im Einzel gegen Bernard Tomic souverän, damit steht es 2:2.

Das deutsche Tennis-Team kann weiter hoffen. Mit einem souveränen 6:4 6:2 6:3 siegte Florian Mayer gegen den Australier Bernard Tomic. Der Weltranglisten-25. gewann damit sein zweites Einzel in der Davis Cup Relegation. Bereits am Freitag hatte Mayer gegen Altmeister Lleyton Hewitt das 1:1 für Deutschland am ersten Tag klar gemacht und jetzt das 2:2. Die Entscheidung fällt damit im letzten Match, bei dem Cedrik-Marcel Stebe gegen Hewitt antritt. Verliert Deutschland dieses Match am Rothenbaum steigen sie aus der Weltgruppe 2013 in die Euro-Afrika-Zone ab.

Tolles Tennis zum 2:2

Schon im ersten Satz zeigte Mayer seine Klasse und zeigte tolles Tennis. Der Bayreuther gab den Ton an und konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Darauf folgte ein lockeres 6:2 bei dem Mayer nicht wirklich in Gefahr geriet. Im letzten Satz ging es hin und her. Mayer hatte mit einem Break das 2:1 und damit fast schon die Vorentscheidung geschafft, als Tomic zurückkam und im re-Break das 2:2 holte. Im Re-Re-Break für Mayer gab es dann das 3:2 für den Deutschen und danach konnte der Weltranglisten-25. den Sieg mit einem 6:3 nach Hause holen.

Letztes Match bringt Entscheidung

Im letzten Match der Davis Cup Relegation tritt nun Cedrik-Marcel Stebe gegen Lleyton Hewitt an. Stebe hat bereits sein erstes Einzel am Freitag gegen Tomic verloren. Trainer Patrik Kühnen nutzte nicht die Möglichkeit Stebe gegen Philipp Petzschner auszutauschen.  

(pov)