Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gisele Bündchen

Keine Lust auf den WM-Pokal

Sao Paulo, 20.06.2014
Gisele Bündchen, H&M, Mai, 2014

Die WM-Sieger werden den Pokal nicht von Bündchen bekommen. Das Supermodel möchte nicht öffentlich kritisiert werden.

Das brasilianische Topmodel möchte nicht öffentlich kritisiert werden und hat deswegen die WM-Pokal-Verleihung abgelehnt.

Ein großer Teil Brasiliens Bevölkerung protestiert seit Wochen gegen die Fußball-WM. Die Demonstranten klagen an, dass die Lebensqualität des Volks immer niedriger wird und das Geld der WM in die Verbesserung der Umstände investiert sein sollte. Die Proteste werden immer lauter  und die Antwort der Polizei immer aggressiver. Sao Paulo und Rio de Janeiro sind übrigens im Fokus  des Unbehagens. Das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen, die sehr sozial engagiert und sogar Botschafterin des Umweltprogramms der Vereinte Nationen ist, möchte nicht mit den brasilianischen Massen zusammenstoßen und hat das FIFA-Angebot für die WM-Pokal-Verleihung abgelehnt. Die Moral spielt bei Bündchens-Entscheidung eine große Rolle.

Brasiliens Präsidentin möchte auch keinen Pokal

Der Vorschlag das Topmodel solle den Pokal überreichen kommt nach der Ablehnung von Dilma Rousseff, Brasilien-Präsidentin. Nach den Protesten möchte die Politikerin nicht, vor der ganzen Welt ausgepfiffen zu werden. Nach den Weigerungen von Rousseff und Bündchen hat die FIFA einen schwierigen Job, jemand passendes fürs Pokal-Verleihung zu finden. Uns interessiert aber nur eine Sache über den Pokal: das Deutschland ihn mit nach Hause nehmen darf. 

Lest auch: Cathy Fischer: Shitstorm gegen Mats Hummels Freundin

Cathy Fischers WM-Blog bekommt nicht nur positive Kritiken, doch jetzt bricht ein regelrechter Shitstorm über die ...

(mej)

comments powered by Disqus